LUTHER, Martin. Das siebe(n)d Capitel S. Pauli zu den Corinthern Ausgelegt.

2.500,00 

verfügbar

Weiter stöbern ... Artikelnummer: 12010AB Kategorien: ,

Beschreibung

LUTHER, Martin.  Das siebe(n)d Capitel S. Pauli zu den Corinthern Ausgelegt. Wittenberg, (Cranach & Döring), 1523. 4°. 40 nn. Bl. (das letzte weiß), mit einer Holzschnitt-Titelbordüre. Halblederband um 1900, (leicht beschabt).

Zweiter Druck der ersten Ausgabe. – Benzing 1676; VD 16 L 6683; Dommer 374. – Bedeutende Schrift im Streit um den Zölibat. – Luther, der bereits 1520 in seiner Schrift “An den Teutschen Adel…” die Abschaffung des Zölibats gefordert hatte, legt hier das siebente Kapitel des ersten Korintherbriefes für seine Auslegungen zugrunde. Gerade dieses Kapitel wurde als Hauptargument von den Verfechtern des Zölibats und Feinden der Priesterehe angeführt. – Die architektonische Titelbordüre mit Säulen und drei Wappenengeln im Kopf ist abgebildet bei Joh. Luther, Tafel 58, sie stammt nach Zimmermann von Lucas Cranach, nach Dodgson II, 329, 12 und Flechsig II, 217 von Hans Cranach. – Einige zeitgenössische Marginalien und Unterstreichungen, kleines Wurmloch im unteren Rand, etwas gebräunt und gering fleckig, oben rechts alte Foliierung (69-108). – Schönes, breitrandiges Exemplar.

Alte Drucke, Theologie, 16.Jh., Reformation, Religion